Zubehör

Zubehör

Multifunktionaler Magnetsteckkontakt (MSK)

Zum Betrieb am multifunktionalem Magnetsteckkontakt (MSK) stehen unterschiedliche Bediengeräte zur Verfügung. Im Falle der Handauslöser können über den Y-Adapter zwei Geräte unabhängig voneinander betrieben werden, d.h. Rufart und Abrissmeldung werden jeweils separat gemeldet bzw. erkannt. Die Funkbox erlaubt den einfachen Anschluss von Funkteilnehmern wie Funkfinger oder Trittmatten u.a.

Funkkommunikation

Zur Erweiterung der Rufanlage kann jede Zimmersignalleuchte mit und ohne Elektronik mit einem Funkempfänger ausgestattet bzw. nachgerüstet werden. Alternativ kann der Funkempfänger über den Zimmerbus angeschlossen werden. Neben Zimmer-Funkrufen können in Abhängigkeit von der

Projektierung mobile/selektive Funkrufe durch mobile Patienten oder Bewohner ausgelöst und mit Ortsinformation gemeldet werden. Unterschiedliche Sensoren können per Funk betrieben werden.

Anschluss externer Geräte

Für den Anschluss von Sensormatratzen und intelligenten Pflegebetten stehen mehrkanalige Funksender zur Verfügung. Diese generieren selektive Bettenrufe mit unterschiedlichen Rufarten, die dem jeweils zuständigen Personal gemeldet werden können.